Der neue Punkte-Modus beim Tarock-Österreich-Finale

Jeder Spieler erhält Fixpunkte abhängig von Rang und Cupstufe

Der neue ÖF-Modus für die Punktewertung (entwickelt von Markus Mair)

 

Ab 2018 gilt der neue Qualifikationsmodus für das Ö-Finale, der am 16. Juni 2017 in Frankenmarkt einstimmig beschlossen wurde. Die Details kann man im 5seitigen Reform-Papier von Markus Mair nachlesen.

 

Jeder Cup wird auf Grund des Teilnehmerschnitts einer von 6 Cupstufen(=Größen) zugeordnet.


Reformpapier zur Ö-Finale-Reform 2018 (Markus Mair)
oef_reformpapier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.5 KB

Übersicht der 6 Stufen

ÖF-Fixpunkte für die 6 Cupstufen
oef_uebersicht_stufen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.5 KB

Zuordnung der 6 Cups

ÖF-Fixpunkte für die 6 Cups
oef_übersicht_cups.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.5 KB

ÖF-Vorrundenpunkte (fixe Punkte für den Rang in der jeweiligen Cupstufe)

Das Neue in Kürze:

Man nimmt nicht mehr 10% der gesammelten Cuppunkte als Vorrundenpunkte zum Ö-Finale mit, sondern man erhält die für jeden Platz der Cupgesamtwertung fix festgelegten ÖF-Vorrundenpunkte. Diese werden für jeden Cup nach einer gerechten Formel - abhängig von der Größe(=Stufe) des Cups - festgelegt. Jeder Cup ist auf Grund seines Teilnehmerschnitts einer Cupstufe zugeordnet.

ÖF-Vorrundenpunkte: Alle Cups
oef_fixpunkte_alle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.4 KB

ÖF-Vorrundenpunkte Raiffeisen Tarockcup

 

ÖF-Vorrundenpunkte Hausruckviertler Tarockcup

 

ÖF-Vorrundenpunkte Wiener Tarockcup

ÖF-Vorrundenpunkte Tiroler Tarockcup

 

ÖF-Vorrundenpunkte Steirischer Tarockcup

 

ÖF-Vorrundenpunkte Sauwald Tarockcup


ÖF-Finalpunkte (beim Finale im Casino Linz)

Auch die ÖF-Finalpunkte beim Finalturnier im Casino Linz wurden angepasst.


Es gibt keine Minuspunkte mehr.

Die Punktebreite reicht nun von 60 Punkte für den Sieg bis hin zu 0 Punkte ab Rang 101.

ÖF-Finalpunkte
oef_fixpunkte_finale.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.0 KB

Teilnehmerquote neu

 

Qualifiziert sind 80% von der Cupstufe und nicht 80% vom geringfügig davon abweichenden tatsächlichen jährlichen Teilnehmerschnitt. Damit weiß jeder Cup schon zu Beginn der Saison, bis zu welchem Cuprang man für das Ö-Finale qualifiziert ist. Und diese Teilnehmerzahl bleibt über mehrere Jahre unverändert.