Das Festprogramm mit zahlreichen Tagesordnungspunkten

abwechslungsreich und feierlich zugleich

1) Begrüßungsgetränk beim Eintreffen der Gäste

Ab 17 Uhr sind die Gäste eingetroffen. Bei einem Begrüßungsgetränk hat man sich in lockerer Atmosphäre unterhalten und ausgetauscht.

2) Besprechung des 6-köpfigen Organisationskomitees

Die 6 Vertreter haben inzwischen - räumlich getrennt - in einer einstündigen Sitzung alle wichtigen Punkte (neuer ÖF-Modus, ÖF-Statuten) beschlossen.

 

Diese Besprechung konnte in dieser kurzen Zeit abgewickelt werden, weil in den letzten Wochen umfangreiche Vorarbeiten und ein reger Informations-Austausch stattgefunden haben.

 

 

3) Offizielle Begrüßung der Festgäste

Beim kurzen offiziellen Teil hat Franz Kienast die Gäste der Reihe nach begrüßt und kurz vorgestellt.

Er hat seine Freude ausgedrückt, dass alle Ö-Finale-Sieger der Einladung gefolgt sind, denn "10 Staatsmeister" an einem Tisch trifft man nicht allzuoft! Die 10 Ö-Finale-Sieger sind während der offiziellen Begrüßung sichtlich gut gelaunt.

Er hat sich besonders bei Josef Kneifl für die langjährige gute Zusammenarbeit und die großzügige Unterstützung bedankt.

Dann hat er die Cupverantwortlichen der Reihe nach begrüßt und die Bedeutung ihres Einsatze für die Geschichte des Tarock-Ö-Finales betont.

4) Statement der 6 Cupvertreter

Anschließend hatte jeder Cup die Möglichkeit zu einer Wortmeldung.

Peter Haudum (Raiffeisen Tarockcup), Bert Greisinger (Hausruckcup), Robert Sedlaczek (Wienercup), Markus Mair (Tirolercup), Peter Baumann (Steirercup) und Sepp Lang (Sauwaldcup) fanden treffende Worte, die von den Festgästen aufmerksam aufgenommen wurden.


Verleihung "Ehrensküs fürs Lebenswerk"

Markus Mair hat für den langjährigen Mitorganisatoren einen "Ehrensküs" für das Tarock-Lebenswerk überreicht.


5) Verteilung der Erinnerungspräsente mit Festbroschüre

Alle Cuporganisatoren erhielten als Erinnerungspräsent zur 104-seitigen Festbroschüre "10 Jahre Tarock-Österreich-Finale" zusammengestellt von Franz Kienast auch noch die 6 Kartenpakete der 6 Cups in einem edlen Geschenkkarton verpackt. Zusätzlich spendierte der Sauwald Tarockcup je einen Baumgartner Bier-Tarockkrug.

 

Alle Ö-Finale-Sieger erhielten die Festbroschüre, wo ihnen ein eigenes Kapitel gewidmet ist.

6) Gemeinsames Essen

Serviert wurde ein ausgezeichnetes Menü:

 

Lachsroulade auf Blattsalat

Gemüsesuppe mit Einlage

Yakbraten aus der Zucht von Rudolf Stürmer

Hollerparfait passend zur Jahreszeit

7) Turnier im Jackpotsystem

Nach dem Festmahl wurde ein spannendes Turnier aller 29 Festgäste nach dem Jackpot-System gespielt. Dabei wurde in allen 3 Runden von den Verlierern der doppelte Betrag in den Jackpot eingezahlt.

Bei der Siegerehrung wurde dieser Betrag auf das Siegertrio im Verhältnis 45% / 33% / 22% aufgeteilt.

 

Josef Böckl siegte vor Franz Wallner und Hubert Zauner.